Logo IVL 90Die FORSA-Umfrage 2018

In Schleswig-Holstein wurde ab dem Schuljahr 2008/2009 ein neues zweigliedriges Schulsystem eingeführt. Auf die Grundschule folgt nun entweder das Gymnasium oder die Gemeinschaftsschule. In den Gemeinschaftsschulen werden nun ehemalige Sonderschüler, Hauptschüler und Realschüler gemeinsam in einer Klasse unterrichtet. Die Studie wurde in Anwesenheit der Bildungsministerin Kartin Prien (CDU) am 19.04. sowohl den Delegierten der Landesvertreterversammlung der IVL als auch der Presse vorgestellt.

27 Prozent der Bewohner Schleswig-Holsteins bewerten dieses neue zweigliedrige Schulsystem im Hinblick auf die Qualität des Unterrichts als gut. Die Mehrheit von zwei Dritteln (66 %) findet dieses Schulsystem hingegen nicht gut.

  • Meinungen zum neuen zweigliedrigen Schulsystem
  • Forsa 041

 

  • an 100 Prozent fehlende Angaben = „weiß nicht“

Nur 17 Prozent der Befragten in Schleswig-Holstein halten es für richtig, dass die Schüler in ihrem Bundesland an Gemeinschaftsschulen bis zur Klassenstufe 9 auch mit mehreren mangelhaften oder ungenügenden Leistungen automatisch in die nächste Klassenstufe versetzt werden. Die große Mehrheit (78 %) meint, Schüler sollten bei mehreren mangelhaften bzw. ungenügenden Leistungen nicht versetzt werden.

Dass eine automatische Versetzung der Schüler an Gemeinschaftsschulen bis zur Klassenstufe 9 mit mehreren mangelhaften bzw. ungenügenden Leistungen in die nächste Klassenstufe erfolgt, halten die unter 30-Jährigen etwas häufiger als der Durchschnitt aller Befragten für richtig.

  • Meinungen zum „Sitzenbleiben“

Forsa 101

 

  • an 100 Prozent fehlende Angaben = „weiß nicht“

              

Nur jeder zehnte Bewohner in Schleswig-Holstein (11 %) glaubt, dass die Leistungen der Schüler durch die Abschaffung der Realschulen besser geworden sind. Etwa jeder Zweite (48 %) meint, die Leistungen der Schüler seien durch diese Maßnahme etwas oder viel schlechter geworden.

25 Prozent glauben, dass sich die Leistungen der Schüler nach Abschaffung der Realschulen nicht verändert haben.

Dass die schulischen Leistungen durch diese Maßnahme etwas oder viel besser geworden sind, meinen am ehesten die unter 30-Jährigen.

  • Meinungen zur Entwicklung der Leistungen der Schüler

Forsa 071

 

 

Quelle: Forsa 2018 - Meinungen zum Schulsystem in Schlewig-Holstein

Das Kurzergebnis der FORSA-Umfrage als pdf-Datei zum HERUNTERLADEN

Die Forsam-Umfrage als pdf-Datei zum HERUNTERLADEN