Ne Currywurst für die Beamten zu Weihnachten

von Harro Rhenius

Aktion gegen die Pläne der Landesregierung zur Besoldungsstrukturreform
am Donnerstag, den26. September von 13.30 Uhrbis 14.30 Uhr vor dem Landeshaus in Kiel

Nur ein Prozent mehr Besoldung als Ausgleich für das vor 12 Jahren gestrichene Weihnachtsgeld? Für die Umsetzung werden 4 Jahre benötigt und die Kleckerschritte setzen erst in 2021 ein?

Nach Einbußen zwischen 15.000 und 25.000 Euro sollen wir uns dann eine Currywurst im Monat mehr leisten können? So lassen wir uns nicht abspeisen! Das wollen wir der Politik zeigen mit einer„Abspeisung a la Landesregierung!

Holen Sie sich Ihre Currywurst bei uns ab und zeigen Sie der Politik: Fairness und Vertrauen sehen anders aus! Deshalb muss auch die Besoldungsstrukturreform anders aussehen!

Der dbb sh hält es für dringend erforderlich, die geplante Besoldungsstrukturreform, in dessen Mittelpunkt eine Besoldungsanpassung in Höhe von einem Prozent ab 2021 verteilt über 4 Jahre stehen soll, nachzubessern. Nur wenn früher und erheblich deutlicher ein Ausgleich des gestrichenen Weihnachtsgeldes erfolgt, kann die Reform als Wertschätzung und Attraktivitätssteigerung wahrgenommen werden. Ansonsten wird genau das Gegenteil erreicht.

Download

Zurück